„Nase voll“

In dieser Schulung Teilen wir das Thema in zwei Bedeutungen:
-Nase voll haben bedeutet nicht immer im wahrsten Sinne des Wortes die Nase voll haben. Manchmal heißt es auch es reicht mir! Wie gehe ich damit um? Und was hilft mir?
-Zum anderen bedeutet es auch die Nase tatsächlich voll zu haben. Bei Schupfen z.B. führt das zu Ohren schmerzen und Problemen mit den Polypen. Dadurch entstehen oft Schwierigkeiten beim Schlafen und Essen. Nicht selten beeinträchtig ein Schnupfen das Riechen und Hören. Was kann ich tun um den Kindern zu helfen? Austausch über Erfahrungen beim Umgang mit Hausmitteln! Warum stecken sich Kinder alles in die Nase? Wie spreche ich das Thema bei den Eltern an?
 
Referentin:
Miriam Wiedmann (Kinderkrankenschwester / Shiatsupraktikerin)

 

Termin:
Donnerstag, den 25.03.2021 19:00 Uhr- 21:00 Uhr
3 Unterrichtseinheiten

 

Gebühr:
Tagespflegepersonen: 5,- Euro
Externe Teilnehmer: 7,- Euro

 

Anmeldung beim Kinderbetreuungsservice im Face:
Corona Rieth  
Mi 9:00–12:00 Uhr,  
Tel: (06434) 90 09 39, Handy: 0151 – 68 19 21 57, Mail: kinderbetreuungsservice@web.de